23. März 2018/ROS

ihr kind soll getauft werden?

Die Taufe bitte mindestens vier Wochen vor dem gewünschten Tauftermin bei Pfarramtsekretärin Heide Neffle oder bei Pfarrer Kubitscheck anmelden.

Die evangelische Kirche kennt zwei Sakramente: die Taufe und das Abendmahl. Bei ihrer Taufe und bei der Feier des Abendmahls erfahren Menschen, dass Gott sie bedingungslos annimmt und liebt. Gott überwindet und nimmt weg, was uns von ihm trennt und kommt uns nahe. Seine Nähe bekräftigt Gott mit einem sichtbaren Zeichen: Brot und Wein im Abendmahl, Wasser bei der Taufe.

Manchmal fällt es uns schwer, zu glauben, dass Gott uns vergibt und uns nahe sein möchte. In den Sakramenten können wir sein Versprechen nicht nur hören, sondern auch sehen, fühlen und schmecken. So sind die Sakramente eine Hilfe, Gott zu vertrauen.

Taufauftrag aus Matthäus 28

18 Und Jesus trat herzu, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. 19 Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes 20 und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.