26. Januar 2018/ROS

verabschiedung reinhard schromm aus dem Kirchengemeinderat

21. Januar 2018

Reinhard Schromm hat sich zum Ende des Jahres 2017 aus dem Kirchengemeinderat verabschiedet.
Am 21. Januar 2018 im Gottesdienst dankte ihm Pfarrer Kubitscheck für seinen engagierten Einsatz und verlieh ihm die Brenz-Medaille in Bronze (s. unten).

Mehr als ein Vierteljahrhundert war Reinhard Schromm Kirchengemeinderat, zum Ende 2017 ist er nun aus dem KGR ausgeschieden. Als Sachverständiger für Bau-aufgaben und Vorsitzender des Bauausschusses hat er alle großen Baumaßnahmen der Kirchengemeinde geleitet und begleitet: Die Außensanierung und Innenrenovierung der Kirche in den Jahren 2010 bis 2012, die Außen-sanierung und Innenrenovierung des Pfarrhauses in 2013, den Anbau einer Toilettenanlage an die Kirche in 2014, die laufenden Renovierungen im Gemeindehaus – wie zum Beispiel den Einbau einer Pelletheizung oder einer neuen Küche im Jugendraum. Sein letztes Projekt war der Einbau einer neuen Toilettenanlage und eines barrierefreien WCs im Christoph-Weiß-Haus.

Darüber hinaus war Reinhard Schromm immer zur Stelle, wenn man ihn anderweitig brauchte, sei es als Aushilfsmesner, technischer Berater und Mitwirkender bei Gottesdiensten, als Video- und Bildvorführer, Videofilmer und Fotograf, als tatkräftiger Helfer bei Festen (die Bauwagenkneipe wäre ohne ihn nicht denkbar!) und anderen kirchlichen Veranstaltungen. Als Initiator und Durchführender von Handwerker- und Hausmeistertätigkeiten im „Diakonenhaus“, im Pfarrhaus, in der Kirche, im Gemeindehaus und bis vor wenigen Jahren auch noch im alten Kindergarten.

Durch seine langjährige Mitgliedschaft im kommunalen Gemeinderat – zeitgleich mit seiner Tätigkeit im Kirchengemeinderat – war und ist er ein wichtiges Bindeglied zur bürgerlichen Gemeinde. Die Kirchengemeinde profitiert bis heute von seinen zahlreichen guten Kontakten und seiner großen Bekanntheit im Ort.

Aufgrund seiner hervorragenden Kompetenz, seinem überragenden Engagement und seiner beeindruckenden Identifikation mit seiner Kirchengemeinde gehörte und gehört Reinhard Schromm zu den tragenden Säulen unserer Gemeinde. Außerdem wird er von allen Seiten als freundlicher, herzlicher und humorvoller Mensch wahrgenommen.

Bei seiner Verabschiedung am 21. Januar im Gottesdienst dankte Pfarrer Kubitscheck ihm für seinen großartigen Einsatz – ebenso auch seiner Frau Heiderose, die den Dienst ihres Mannes immer mitgetragen und unterstützt hat – und verlieh ihm in Anerkennung seines hohen Engagements die Johannes-Brenz-Medaille die höchste Auszeichnung der Evangelischen Landeskirche – in Bronze.

Erfreulicherweise hat Reinhard Schromm zugesagt, dass er auch in Zukunft seiner Kirchengemeinde mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.